Schlagwort-Archive: schwanebeck

Am Ende glücklich im Mittelfeld – mein Rückblick auf die Brandenburger Basketball Landesliga 2016/17

Vor zwei Wochen bestritten die 3. Herren des USV Potsdam Basketball ihre letzten Spiele der aktuellen Saison. Nach dem die Hinrunde nicht sehr erfolgreich war, konnten wir bei den Rückspielen einige wichtige Siege erringen, die uns letztlich glücklich im Mittelfeld landen ließen. Heute findet nun das finale Turnier der besten vier Mannschaften statt, bei dem auch unsere Herren 2 um die Meisterschaft kämpft. Grund genug einmal einen Rückblick auf unsere Saison in der Landesliga Brandenburg zu werfen.

Am Ende glücklich im Mittelfeld – mein Rückblick auf die Brandenburger Basketball Landesliga 2016/17 weiterlesen

8 Spiele in 5 Wochen – mein Rückblick auf die Hinrunde der BBV Landesliga 2016/17

Was auf den ersten Blick wie der Spielplan eines professionellen Basketballteams aussieht, war das Programm der 3. Herren des USV Potsdam Basketball bei der diesjährigen Hinrunde in der Landesliga des Brandenburgischen Basketballverbandes. Nachdem die Strapazen einigermaßen überwunden sind, möchte ich euch heute einen kleinen Rückblick auf die vier Turniere geben:

8 Spiele in 5 Wochen – mein Rückblick auf die Hinrunde der BBV Landesliga 2016/17 weiterlesen

Auf ein Neues – USV Potsdam Basketball mit 11 Teams in der neuen Saison

Am vergangenen Wochenende starteten die ersten Teams des USV Potsdam Basketball in die neue Saison. Insgesamt sind dieses Jahr wieder 11 Teams, davon allein vier im Herrenbereich, im Kampf um die Körbe in den verschiedenen Ligen unterwegs.

Ich werde wieder einmal mit der Herren 3 in der Landesliga auf die Jagd gehen. Unter den Gegner sind neben den alten Bekannten aus Schwedt und Schwanebeck nun auch wieder die Oberliga-Absteiger aus Eisenhüttenstadt, sowie die Bezirksliga-Aufsteiger aus Fürstenwalde, Mahlow, Cottbus und Oranienburg mit von der Partie. Besonders spannend ist auch die Teilnahme unserer Herren 2, die zum wesentlichen Teil aus Spielern der U18 besteht, die sich mit einigen erfahrenen Spielern zu einer spannenden Konkurrenz gemausert hat.

Alles in allem sind also wieder 9 Teams in der Liga vertreten, so dass der bekannte, anstrengende 3-Team-Turnierbetrieb angesagt ist. Los geht’s bereits in gut 2 Wochen, bei einem Heimturnier der Herren 2 und Aufsteiger O-Burg. Alle weiteren Termine der Herren 1 bis 3 hat der USV freundlicher Weise in einem Google-Kalender zur Verfügung gestellt! VIELEN DANK DAFÜR 🙂

Zwei Teams – ein Ziel

Logo-USV-Potsdam-BasketballAn diesem Wochenende geht es für die beiden Teams der USV Potsdam Basketball Herren 2 und 3 jeweils mit Heimrecht in die entscheidenden Phasen der Saison.

Am Samstag begrüßen die Herren 2 um 11 Uhr die Rivalen aus Schwanebeck zum letzten Spiel der regulären Saison der Landesliga Brandenburg. Hier muss mindestens ein Sieg her, um die durchwachsene Saison mit 4 Siegen und 4 Niederlagen zum Ende zu bringen und die Chance auf die Final-3 zu wahren. Fällt der Sieg mit weniger als 9 Punkten aus, muss auf das Ergebnis der Begegnung zwischen Brandenburg 2 und Schwedt gewartet werden. Denn nur bei einem Sieg Brandenburgs gewinnen wir den direkten Vergleich gegen Schwedt und ziehen so ins Final ein. Gewinnen wir allerdings gleich mit mehr als 9 Punkten gegen Schwanebeck, gewinnen wir hier den direkten Vergleich und sind auf diesem Wege dabei!

Und die Chancen stehen nicht schlecht: Immerhin haben wir Hinspiel zwischenzeitlich auch mit 15 Punkten in Front gelegen. Allerdings hat eine Umstellung ihrer Verteidigung zu einem Bruch unseres Spiels geführt und nach einem 0:21 (!!!) Lauf war der Drops gelutscht. Es kann also spannend werden und wir freuen uns über jede unterstützende Stimme!

Am Sonntag lädt dann die Herren 3 zum Final-4-Turnier der Bezirksliga ein! Traditionell startet um 10 Uhr der Gastgeber gegen den zweiten der anderen Gruppe – in diesem Fall Fürstenwalde 2. Anschließend treffen Oranienburg und Ludwigsfelde aufeinander. Nach einer kleinen Pause steht dann das Spiel um Platz 3 und schließlich das Finale an.

Ich tippe mal auf Siege vom USV und Oranienburg, so dass es um 17 Uhr zum wirklich spannenden Spiel, denn Oranienburg kann mittlerweile auch auf einige altgediente, erfahrene Spieler (u.a. ehemalige USV-ler) zurückgreifen!

Hier ist jetzt auch die offizielle Ankündigung des USV online!

Jahresauftakt für 3 USV-Baskeball-Herren-Teams

Am kommenden Wochenenden eröffnen gleich drei Herren-Teams des USV Potsdam Basketball das neue Jahr! Den Auftakt geben die 3. Herren bei einem Heimturnier gegen die Mannschaften aus Falkensee und Schwanebeck. Im Anschluss spielen die Herren 1 ebenfalls zu Hause gegen den aktuellen Erstplazierten aus Königs Wusterhausen! Da das Hinspiel verloren wurde, ist der USV sicher auf eine Revanche aus.
Am Sonntag sind die Herren 2 dann zum Auswärtsturnier nach Ludwigsfelde eingeladen. Es geht gegen den Gastgeber und der zweite Garde aus Cottbus um wichtige, aber sicherlich nicht leicht zu verdienende Punkte!

Once Again: 2 Tage – 3 Teams – 5 Spiele

Wie auch schon beim letzten Mal gab es auch wieder 3 Heimspiele zu besuchen: Am Samstagabend luden die erste Herren des USV Potsdam Basketball zum Heimspiel in die Uni-Halle nach Golm ein! Gegen die dritte Mannschaft aus Stahnsdorf ging es im Lokalderby wie immer nicht nur wichtige Punkte im Kampf in der Meisterschaft. Leider musste sich der USV in einem schnellen und sehr sehenswerten Spiel mit 75:82 geschlagen geben 🙁
Bereits am Vormittag hatten die 3. Herren ihr Gastspiel beim Liga-Debütanten in Falkensee, gegen den auch gewonnen werden konnte. Gegen den zweiten Gegner des Tages Schwanebeck lief es dann nicht so gut und wir verloren mit 9 Punkten. Einen Bericht zu beiden Spielen gibt es auf auf der USV-Seite
Am Sonntag luden die Herren 4 dann zu ihrem ersten Heimturnier in dieser Saison. Gegen den ersten Gast aus Lauchhammer gelang ein deutlicher 50 Punkte Sieg (107:57), dem man am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr nur seinen Respekt, nicht aber seinen Besuch zollen kann 😉 Das dritte Spiel des Tages sollte deutlich interessanter werden: es ging gegen den direkten, bisher ebenfalls ungeschlagenen Konkurrenten um Platz 1 aus Cottbus. So führte Cottbus auch lange, musste sich aber schließlich doch mit 63:58 geschlagen geben! Weiter so Jungs…