8 Spiele in 5 Wochen – mein Rückblick auf die Hinrunde der BBV Landesliga 2016/17

Was auf den ersten Blick wie der Spielplan eines professionellen Basketballteams aussieht, war das Programm der 3. Herren des USV Potsdam Basketball bei der diesjährigen Hinrunde in der Landesliga des Brandenburgischen Basketballverbandes. Nachdem die Strapazen einigermaßen überwunden sind, möchte ich euch heute einen kleinen Rückblick auf die vier Turniere geben:

Verzögerter Start

Ursprünglich sollte die Saison für uns am 9. Oktober in Woltersdorf starten. Glücklicherweise musste der Gastgeber das Turnier verschieben. So konnten Fräänk und ich wenigstens ohne Gewissensbisse die „24 Stunden Potsdam-Havelland“ wandern. Und so ging es für uns erst 5 Wochen später los.

13.11.16 @ Bernau

Die erste Reise führte uns nach Bernau, wo wir gegen die Gastgeber und Schwanebeck unsere ersten 4 Punkte holen wollten. Der damalige Tabellenstand und die Kenntnis beider Teams aus den letzten Jahren stimmten uns positiv, waren doch beide Teams im Alters- und damit Geschwindigkeitsschnitt auf unserem Niveau. Leider brauchten wir aber zu viel Zeit, um unsere interne Abstimmung zu finden. Immerhin war es das erste Ligaturnier mit unserem neuen Team – einer schicken Mischung aus Herren 3 und 4 der letzten Jahre. Es fiel einfach viel zu wenig durch das Netz und eine übergroße Menge an Fehlern beim Spielaufbau ließen unsere eigentliche  Überlegenheit nicht zur Geltung kommen. Am Ende des – sehr sonnigen, aber kalten Sonntages – standen 2 Niederlagen mit -5 und -10 Punkten auf der Uhr.

27.11.16 @ Home

Nach einer Woche Pause starteten wir unseren Marathon über 3 Wochenenden mit jeweils 2 Spielen mit einem Heimturnier. Wir starteten um 10 Uhr gegen unsere Herren 2, gegen die wir das Spiel bis zur letzten Sekunde offen hielten. Leider traf Ali seinen letzten Freiwurf nicht und konnte auch den allerletzten Wurf des Spiels nicht durch die Reuse befördern, so dass wir mit 3 Punkten verloren, was für uns aber eine absolut respektable Leistung war.

Im dritten Spiel des Tages gingen wir dann als Underdog gegen den Absteiger aus der Oberliga aus Fürstenwalde ohne große Erwartungen, aber großem Herzen an den Start. Im Ergebnis führten wir im gesamten Spiel und konnten unerwartet mit 22 Punkten gewinnen! Hätten an diesem Tage die Schiedsrichter nicht so verdammt schlecht ausgesehen, wäre es ein richtig tolles Turnier geworden…

04.12.16 @ Woltersdorf