Schlagwort-Archive: bernau

8 Spiele in 5 Wochen – mein Rückblick auf die Hinrunde der BBV Landesliga 2016/17

Was auf den ersten Blick wie der Spielplan eines professionellen Basketballteams aussieht, war das Programm der 3. Herren des USV Potsdam Basketball bei der diesjährigen Hinrunde in der Landesliga des Brandenburgischen Basketballverbandes. Nachdem die Strapazen einigermaßen überwunden sind, möchte ich euch heute einen kleinen Rückblick auf die vier Turniere geben:

8 Spiele in 5 Wochen – mein Rückblick auf die Hinrunde der BBV Landesliga 2016/17 weiterlesen

Noch 5 Siege bis zur perfekten Saison

Nach dem die Herren 1 des USV Potsdam Basketball in der letzten Saison mit nur 3 Niederlagen Vizemeister wurden, läuft es dieses Jahr noch einen Tick besser. Die reguläre Saison wurde nicht nur komplett ohne Niederlage bestritten, auch eine Punktdifferenz von mehr als 500 und einem durchschnittlichen Ergebnis von 98 : 55 zeigt eine deutliche Dominanz in der Liga.

Seit dem letzten Wochenende geht es nun in den Playoffs um den entscheidenden Vergleich gegen Bernau 2, Lauchhammer und Cottbus 2. Das die Playoffs ihre eigenen Gesetze haben, mussten wir im letzten Jahr allzu deutlich spüren, als durch 2 verlorene Spiele gegen den späteren Meister Fürstenwalde das sehr gute Ergebnis der regulären Saison in Vergessenheit geraten war. Ich denke aber, dass es in den kommenden Wochen keine großen Überraschungen geben wird und der USV mit einer weißen Weste endlich wieder in die Regionalliga aufsteigen wird. Und wenn dann das Team so bleibt, geht das bestimmt einiges 🙂

Jetzt freue ich mich auf 3 schöne Heimspiele mit hoffentlich ordentlich Publikum!!!

1 weinendes & 1 lachendes Auge zum Saisonende

Am vergangenen Wochenende ist die Basketballsaison 2011/2012 für den USV Potsdam Basketball zu Ende gegangen. Für die vier Herren- und sieben (!!!) Jugendteams gab es vieles zu feiern, aber auch einiges zu trösten. Und bevor es nun in die wohlverdiente Off-Season geht und nur noch online gezockt wird, will ich mal die USV-Saison zusammenfassen:

Vor allem im Herrenbereich lief die Saison nicht wie geplant. Die Herren 1 hatten nach dem Aufstieg in die 2. Regionalliga Ost im letzten Jahr den unbedingten Willen, die Klasse zu halten. Doch trotz sechs Siegen (so viel hatte bisher kein USV-Team in dieser Liga erreicht) fehlte am Ende mehrfach nur 1 Punkt für den Klassenerhalt. Zuerst war es das wichtige Rückspiel gegen die BG Zehlendorf, bei dem Ende die ruhige Hand und damit der siegbringende Korb fehlte (73:74). Einen Spieltag später war es dann das Rückspiel gegen den DBV Charlottenburg II, einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg. Hier wurde das Spiel zwar deutlicher verloren (79:89), allerdings mit genau einem 1 Punkt mehr als das Hinspiel gewonnen wurde. Und zum guten (besser gesagt schlechten) Schluss gewinnt eben dieser DBV gegen den Meister SSC Südwest am letzten Spieltag auch noch mit, wie soll es anders sein, ebenfalls 1 Punkt (71:70) und sichert seinen Klassenerhalt und schickt den USV zurück in die Oberliga Brandenburg. Abschließend möchte ich anmerken, dass es durchaus die Chance gegeben hätte, doch noch die Liga zu halten, da drei der vier Finalisten der Oberliga nicht aussteigen wollen bzw. können (Cottbus steigt leider in die 2. Regio ab und somit kann CB 2 nicht aufsteigen), aber dem Hochmut von Bernau sei Dank, werden sie ihre Chance in der kommenden Saison suchen. Mit welchen Spielern und Trainern geschweige denn einem ordentlichen Jugendunterbau ist allerdings sehr fraglich!!!

Deutlich besser lief es da schon für die Herren 2, die eben am letzten Wochenende beim heimischen Final-4-Turnier die Meisterschaft in der Landesliga sicherten und damit eine nahezu perfekte Saison (nur ein Spiel wurde am grünen Tisch verloren). Leider können sie nun den verdienten Aufstieg nicht antreten, da ja die Herren 1 in die Oberliga zurückkehren. Genau den anderen Weg müssen die Herren 3 einschlagen! Nach einer recht schwachen Saison mit einem reduzierten Team reichen am Ende drei Siege nicht aus, um ebenfalls in der Landesliga zu bestehen. Und für die Herren 4 in der Bezirksliga lief es auch nicht optimal. Zwar reichte ein zweiter Platz in der regulären Saison für die Teilnahme an der Zwischenrunde, hier war dann aber nach zwei Niederlagen auch die Saison beendet.

Nun heißt es, sich gesund schrumpfen und in der kommenden Saison mit nur noch 3 Teams in allen drei Brandenburger Herrenligen vertreten zu sein. Dies könnte aber durchaus eine Chance sein und die notwendige Extrarunde für eine erfolgreiche Zukunft sein. Vielleicht gelingen ja drei Meistertitel 😎

A pros pros Zukunft: Diese sieht mit Blick auf die heranwachsende Jugend beim USV recht rosig aus. Die sieben Jugendteams konnten 4 Meisterschaften holen und zweimal den 2. Platz belegen. Das ist ein sehr solides Fundament, auf das man in den kommenden Jahren sicher bauen kann. Hier kann man den Trainern, Betreuern und Offiziellen nur für ihre engagierte Arbeit danken!!!

erst in die Halle, dann auf die Straße

Am heutigen Samstag kann man sich vor lauter Veranstaltungen in Potsdam kaum entscheiden:

Bereits um 17:00 Uhr eröffnet die erste Herren des USV Potsdam Basketball die neue Saison mit einem Heimspiel in der Sporthalle des OSZ 1 gegen den Aufsteiger aus Bernau! Einen vorbereitenden Bericht gibt es auf der Seite des USV…

Gleich danach steht die 19. Babelsberger Livenacht an! Unter dem neuen Namen 14482 – Live hat hier die Party bereits um 14:00 Uhr begonnen. Aber erst gegen Abend gibt es wieder viele Bands auf den Straßen Babelsbergs. Ich freue mich besonders auf POTSTOCK – fast schon traditionell vorm Happy Hour in der Rudolf-Breitscheid-Straße…

4 Teams – 46 Spiele

Der Start der neuen Basketball-Saison nähert sich mit großen Schritten und auch in dieser Spielzeit ist der USV Potsdam mit vier Herren-Teams dabei.

Und so wird die erste Herren in einer, auf sieben Mannschaften reduzierten, Oberliga die altbekannten Gegner aus Bernau, Fürstenwalde, Lauchhammer und Stahnsdorf sowie den Regionalliga-Absteiger aus Brandenburg und den Landesliga-Aufsteiger aus Cottbus herausfordern. Mal schauen, was da in dieser Saison geht. Leider ist vom Kader bisher noch nicht viel bekannt, aber in gut 2 Wochen sehen wir den ersten Auftritt der Herren zu Hause (leider nicht in Golm, sondern im OSZ 1) gegen Bernau 2…

In einer noch weiter dezimierten Landesliga (es werden nur noch sechs Teams am Wettbewerb teilnehmen :-() startet eine deutlich verjüngte USV Herren 2. In einem aktuellen Artikel auf der offiziellen USV-Seite wurde vor kurzen der Kader vorgestellt, der einen deutlichen Schwerpunkt in der Jugendarbeit setzt. Ich denke, ein absolut richtiges Zeichen! Man kann gespannt sein, wie sich die Jugend behauptet und wo das Team am Ende stehen wird…

In einer auf 15 Teams angewachsenen Bezirksliga stehen wir die altbekannten Herren in den Teams 3 und 4 auf dem Platz. Dieses Mal sind die beiden Gruppen in Ost und West aufgeteilt, so dass auch die USV-Gegner neu gemischt werden. Erfreulicherweise starten auch drei neue Teams aus Eichwalde, Woltersdorf und vom SC Potsdam! Schön, wie der Basketball in Brandenburg an Breite gewinnt…

Ich habe die insgesamt 46 Liga-Spiele der USV-Herren (sorry an die Jugend, aber das waren einfach zu viele Spiele) in einer CSV-Datei für den Import in alle möglichen Kalender zusammengefasst! Eine Übersicht der Heimspiele aller USV-Teams gibt es direkt auf der USV-Seite. Lasst die Spiele beginnen! 😎

3. Runde im BBV-Pokal – ein Double-Header für Potsdam & Bernau

Die Auslosung für die 3. Runde im Landespokal des Brandenburgischen Basketball-Verbandes steht fest: Zu den vier Gewinnern der 2. Runde – USV Potsdam III (Bezirksliga), SSV Perleberg, Lok Bernau II und USV Potsdam II (alle Landesliga) gesellen sich nun die drei Oberligisten aus Fürstenwalde, Lauchhammer und Königs Wusterhausen. Zu guter Letzt nehmen dann auch noch die Herren vom SSV Lok Bernau, dem aktuell Führenden der 1. Regionalliga Nord teil!

Das Los hat dieses Jahr kein Zusammentreffen der beiden USV-Teams entschieden. Vielmehr wird es ein Doppel-Turnier in Potsdam geben, bei dem zu erst die Herren 3 gegen den Landesligisten aus Bernau antritt. Anschließend darf sich dann die 2. USV-Garde gegen die, um drei Klassen bessere, 1. Mannschaft aus Bernau beweisen! Als Duell der Städte also, bei dem zwar Bernau die bessere Ausgangslage hat, aber die Motivation auf Potsdamer Seite um so höher ist. Schließlich bedeutet ein Sieg den Einzug in das Final-4-Turnier. Es wird also ein spannender Basketball-Sonntag-Nachmittag in Golm. See you there…