STA Alumni Lokalgruppentreffen Berlin 10/11

Die Zeit vergeht wie im Fluge und schon steht der Oktober-Stammtisch vor der Tür! Und so trifft sich die Lokalgruppe Berlin des STA Alumni e.V. bereits heute wie immer ab 19:00 Uhr im Paracas II, um das gemeinsame Netzwerk zu pflegen…

Logo STA Alumni e.V.

Potsdamer Basketball überregional

Durch den Gewinn der Meisterschaft der Oberliga Brandenburg hat sich die erste Herren des USV Potsdam Basketball für die 2. Regionalliga Ost qualifiziert! In der hauptsächlich mit Berliner Teams besetzten Liga war der USV zuletzt und bisher zum einzigen Mal in der Saison 2004/05 aktiv, musste seinerzeit aber sofort wieder absteigen. Größtes Problem des damaligen Coaches Alexander Schubert war sicherlich, dass das Meisterteam (ich durfte dabei sein!!! 🙂 ) nach dem Aufstieg nahezu komplett auseinander gebrach und Neuzugänge die Seltenheit waren.

In der aktuelle Saison kann Trainerneuzugang Alexander Burkhard fast das komplette Team der letzten Saison vom Meistercoach Christian Komossa übernehmen und um einige neue Spieler – teils aus der USV-Jugend, teils einige „alte“ Herren, teils externe Zugänge – ergänzen. Eine gute, viel versprechende Mischung. Am vergangenen Samstag lief es allerdings noch nicht so richtig rund. Gegen den SV Empor Berlin war der Respekt unter dem Korb einfach viel zu groß und so Stand trotz eines sehr engagierten Spiels am Ende eine 38:67 Niederlage auf der Anzeige 🙁

Aber das Potenzial des Teams war gut erkennbar und so drücke ich die Daumen, dass es am Ende zu einen Platz im souveränen Mittelfeld reicht!!!

Q-Event 2011: „Work–Life–Balance – nötig, möglich oder doch nicht?“

Nach dem Erfolg des ersten Q-Events unseres Berliner Business Netzwerkes Q9 – verbindet Unternehmen im letzten Jahr, findet bereits morgen die diesjährige Neuauflage statt. Wir widmen uns dieses Mal dem allgegenwärtigen Thema der Work-Life-Balance! Zusammen mit der Psychologin Angelika Kissner und unseren Gästen versuchen wir das Thema im Rahmen einer Podiumsdiskussion allumfassend zu beleuchten. Für 10€ Eintritt ist jeder Gast herzlich in den Räumen des Grand Hotel Esplanade willkommen. Anschließend lassen wir den Abend in gewohnt entspannter Runde in Harry’s New York Bar ausklingen…

Aus für Deutschland bei der EuroBasket

Mit am Ende 4 Siegen (gegen Israel, Italien, Lettland und die Türkei) aus 8 Spielen scheidet das deutsche Nationalteam in der Zwischenrunde aus und verpasst so dann leider auch die Teilnahme am Qualifikationsturnier für London 2012 🙁

Vor allem in den engen Phasen der Spiele gab es einfach zu viele Ballverluste durch einfache Fehler und auch die eine oder andere Entscheidung der „Herren in Grau“ war mit unter schwer nachvollziehbar. Immerhin hatte ich mit meiner Einschätzung Recht und wir haben die Vorrunde überstanden, auch wenn mit einem – durchaus möglichen – Sieg gegen Serbien und damit einem wichtigen Punkt in der Zwischenrunde vielleicht mehr drin gewesen wäre. So geht es für Spanien, Frankreich, Litauen und Serbien weiter. Die Gegner werden erst heute Abend in der – wesentlich leichteren – Gruppe F ausgespielt.

Abschließend bleibt die spannende Frage offen, wie es mit dem Nationalteam weitergeht! Einige Spieler (z.B. Dirk Nowitzki und Sven Schultze) kommen langsam in die Jahr – andere Jungstars (z.B. Robin Benzing und Philipp Schwethelm) haben gezeigt, dass sie echte Ambitionen haben. Und frage ich mich natürlich auch, wie lange Dirk Bauermann noch der richtige für den Trainerjob ist…

Double-Header zum Saisonstart

Nachdem bereits am letzten Wochenende die ersten Jugendteams des USV Potsdam Basketball die neue Saison erfolgreich eröffnet haben, starten am kommenden Samstag zwei der vier Herrenteams in die selbige! Dabei treffen auch gleich die beiden Ligakonkurrenten der Herren 2 und 3 des USV aufeinander. Durch eine geänderte Regel des Brandenburgischen Basketballverbandes ist es in dieser Saison erstmals möglich, dass auch in der Landesliga mehrere Teams desselben Vereins gegeneinander spielen. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass die Meisterschaft nun auch (wie schon seit Jahren in der Bezirks- und Oberliga üblich) in einem Final-4-Turnier ausgetragen wird.

Die Herren 2, deren Kader wieder aus einem guten Mix aus jungen Spielern und „alten Hasen“ bestehen wird, starten die Saison mit einem Heimturnier. Zu Gast sind neben dem drittplatzierten Bezirksligaaufsteiger aus Eisenhüttenstadt eben auch die Herren 3, die als Vizemeister zum ersten Mal den Schritt in die höhere Liga wagen.

Leider müssen wir in dieser Saison auf Daniel (zockt lieber in der Regionalliga bei unserer 1. Herren) und Viktor (ist nach HH umgezogen) verzichten und werden so im Aufbau und auf den Flügeln etwas schwächer. Zwar können wir mit Steffen „Schrotti“ Schröter auch einen sehr guten Neuzugang verzeichnen, der aber leider gleich beim ersten Einsatz fehlt 🙁 Nur gut, dass unterm Korb alles beim Alten bleibt! Na mal schauen was da so geht. Wir wollen auf jeden Fall drei Teams hinter uns lassen und damit die Final-4 erreichen!!!

Aber nun freuen wir uns erst einmal auf viele Zuschauer zum Auftakt am Samstag. Um 10 Uhr geht es los und das interne Highlight gibt es dann um 14 Uhr im OSZ 1 in der Jägerallee!

STA Alumni Sommerbrunch 2011

Am kommenden Samstag treffen sich die Mitglieder und Freunde des STA Alumni e.V. zum traditionellen Sommerbrunch! Als Location haben wir wieder das Café 100 Wasser in der Simon-Dach-Straße ausgesucht, das am Wochenende ein super Brunch-Büfett anbietet. Wir treffen uns ab 11:00 Uhr und jeder bleibt, wie er mag…

STA Alumni e.V.

Q9 After Work Cocktail 08/11

Die allgemeine Urlaubs- und Sommerzeit ist vorbei und so trifft sich unser Berliner Businessnetzwerk Q9 – verbindet Unternehmen am kommenden Donnerstag zu einem weiteren regulären After Work Cocktail! Wie immer geht es gegen 19:00 Uhr in unserer Stammlokalität, der Harry’s New York Bar im Hotel Esplanade, los. Auch dieses Mal stehen den Mitgliedern und allen Gästen kostenlose Parkplätze zur Verfügung! 🙂

Die Anmeldung zu unserem Event gibt es entweder auf unserer Webseite oder bei XING

 

4 Teams – 56 Spiele

In weniger als drei Wochen beginnt schon wieder die neue Saison des Brandenburgischen Basketball-Verbandes. In diesem Jahr starten – wie auch schon 2010 – vier Herren-Teams für den USV Potsdam Basketball, um in 56 regulären Spielen und weiteren Finalrunden um drei Meisterschaften zu kämpfen.

Das Flagschiff des Vereins, die Herren I, haben in der letzten Saison endlich den lang ersehnten Meistertitel in der Oberliga geholt und starten nun in der 2. Regionalliga Ost, wo es gegen 8 Berliner Teams, mit Halle, dem einzigen Vertreter aus Sachsen-Anhalt, sowie der Brandenburger Konkurrenz aus Stahnsdorf und Königs Wusterhausen geht. Über das Team ist noch nicht viel bekannt, aber mit dem neuen Head-Coach Alexander Burkhard geht es hoffentlich um mehr, als nur den Kampf gegen den Abstieg! Die räumliche Nähe der meisten Gegner verspricht auf jeden Fall die Chance auf jede Menge sehenswerten überregionalen Basketball…

In der Landesliga Brandenburg treffen in dieser Saison gleich zwei Teams des USV auf einander! Sowohl die Herren II als auch die Herren III versuchen im ersten Schritt die ersten 4 Plätze zu erreichen, um sich so für das Final-4-Turnier um die Meisterschaft zu qualifizieren. Dies sollte allerdings nicht all zu schwierig sein, da die Liga mit insgesamt sieben Teams recht schwach besetzt ist und die Konkurrenz aus Frankfurt, Falkensee, Strausberg, Königs Wusterhausen und Eisenhüttenstadt nicht unbekannt ist. Beide Teams werden wohl mit ähnlichen Formationen wie in der letzten Saison auflaufen, so dass das vereinsinterne Duell wieder einmal Jung gegen Alt heißen wird…

Zum guten Schluss sind auch wieder die Herren 4 am Start, um in der Bezirksliga zu zocken! Die mit 14 Teams am besten besetzte Liga ist wieder in zwei Gruppen unterteilt und der USV spielt in der Hauptrunde-West gegen die altbekannten Mannschaften aus Brandenburg, Potsdam, Rathenow, Mahlow, Ludwigsfelde und Eichwalde. Hier sollte das Erreichen einer der ersten drei Plätze möglich sein, um so die Zwischerunde und evtl. die Final-4 zu bestreiten…

Wie auch schon in den letzten beiden Jahren habe ich alle Spiele der Herren-Teams für den Import in die gängigen Kalender(-programme) zusammen gefasst! Ihr könnt euch hier ein ZIP-Paket herunterladen, in dem folgende Formate enthalten sind:

  • XLS – die zu Grunde liegende Tabelle
  • CSV – eine semikolon-getrennte Text-Version
  • TXT – eine tabulator-getrennte Text-Version
  • ICS – eine Kalender-Datei für den Import in Outlook, Google Calendar, u.v.m.

Wenn euch irgendetwas fehlt, kommentiert hier einfach! Vorab wieder einmal ein dickes SORRY an die Jugend, aber mit euch sind es einfach zu viele Spiele…

STA Alumni Lokalgruppentreffen Berlin 08/11

Trotz Urlaubszeit trifft sich die Lokalgruppe Berlin des STA Alumni e.V. heute Abend wie immer ab 19:00 Uhr im Paracas II, um das gemeinsame Netzwerk zu pflegen. Ich werde nicht dabei sein und werde wohl eher um diese Zeit die Windeln wechseln 😉 Euch allen viel Spaß…

Basketball-EM 2011 in Litauen – kein leichtes Spiel für Deutschland

In genau fünf Wochen beginnt die Basketball-Europameisterschaft 2011 mit dem offiziellen Titel EuroBasket 2011 in Litauen! Das deutsche Nationalteam um Coach Dirk Bauermann trifft dabei schon in der Vorrunde in Gruppe B auf starke Konkurrenz:

Italien: Wahrscheinlich der leichteste Gegner, wenn gleich auch der unberechenbarste, waren die Italiener sowohl bei der EM 2009 als auch bei der WM vor einem Jahr nicht vertreten. Hier sollte ein Sieg drin sein!

Israel: Auch gegen Israel sollte ein Sieg drin sein, denn bei der letzten EM wurde die Vorrunde nicht überstanden und bei der WM 2010 nahmen sie – genau wie Italien – nicht teil!

Lettland: Der erste „echte“ Gegner steht mit Lettland auf dem Plan! Bereits bei der EM vor 2 Jahren startete Deutschland zusammen mit Lettland in einer Gruppe. Damals verlor Deutschland das Spiel mit 62:68 und schaffte es gerade so in die Zwischenrunde. Lettland überlebte die Vorrunde allerdings nicht. Bei der WM 2010 nahm Lettland nicht teil bzw. konnte sich nicht qualifizieren.

Frankreich: Der zweitstärkste der Gruppe kommt aus direkter Nachbarschaft. Auch die Franzosen starteten die letzte EM zusammen mit Deutschland in einer Gruppe. Damals verloren wir das Vorrundenspiel mit 65:70 und Frankreich schaffte es bis ins Viertelfinale, wo sie gegen den späteren Europameister Spanien ausschieden. Bei der letzten WM erreichte Frankreich das Achtelfinale, wo sie gegen den späteren Vizeweltmeister Türkei verloren.

Serbien: Den – in meinem Augen – stärksten Vorrundengegner stellt der amtierende Vizeeuropameister und Viertplatzierte der WM 2010! Auch wenn Deutschland bei der WM einen überraschenden 82:81-Sieg (n.V.) in der Vorrunde gegen Serbien holen konnte, wird solch ein Patzer den Serben sicher nicht ein zweites Mal unterlaufen.

 

Da von den insgesamt 24 Teams (4 Gruppen mit je 6 Mannschaften) nur 12 (also jeweils die besten 3 aus jeder Gruppe) die Vorrunde überstehen, muss Deutschland mindestens Italien, Israel und Lettland hinter sich lassen, um die Zwischenrunde zu erreichen! Laut einer aktuellen Meldung des DBB wird das Nationalteam von unseren beiden NBA-Stars Dirk Nowitzki und Chris Kaman unterstützt, was die Sache zwar etwas erleichtert, aber längst nicht zum Selbstläufer macht. Lasst uns also ab dem 31. August kräftig die Daumen drücken und ein tolles Turnier erleben! Sport1 wird die Spiele mit deutscher Beteiligung sicherlich übertragen und auch per Livestream verfügbar machen…