Q-Event 2011: „Work–Life–Balance – nötig, möglich oder doch nicht?“

Nach dem Erfolg des ersten Q-Events unseres Berliner Business Netzwerkes Q9 – verbindet Unternehmen im letzten Jahr, findet bereits morgen die diesjährige Neuauflage statt. Wir widmen uns dieses Mal dem allgegenwärtigen Thema der Work-Life-Balance! Zusammen mit der Psychologin Angelika Kissner und unseren Gästen versuchen wir das Thema im Rahmen einer Podiumsdiskussion allumfassend zu beleuchten. Für 10€ Eintritt ist jeder Gast herzlich in den Räumen des Grand Hotel Esplanade willkommen. Anschließend lassen wir den Abend in gewohnt entspannter Runde in Harry’s New York Bar ausklingen…

Aus für Deutschland bei der EuroBasket

Mit am Ende 4 Siegen (gegen Israel, Italien, Lettland und die Türkei) aus 8 Spielen scheidet das deutsche Nationalteam in der Zwischenrunde aus und verpasst so dann leider auch die Teilnahme am Qualifikationsturnier für London 2012 🙁

Vor allem in den engen Phasen der Spiele gab es einfach zu viele Ballverluste durch einfache Fehler und auch die eine oder andere Entscheidung der „Herren in Grau“ war mit unter schwer nachvollziehbar. Immerhin hatte ich mit meiner Einschätzung Recht und wir haben die Vorrunde überstanden, auch wenn mit einem – durchaus möglichen – Sieg gegen Serbien und damit einem wichtigen Punkt in der Zwischenrunde vielleicht mehr drin gewesen wäre. So geht es für Spanien, Frankreich, Litauen und Serbien weiter. Die Gegner werden erst heute Abend in der – wesentlich leichteren – Gruppe F ausgespielt.

Abschließend bleibt die spannende Frage offen, wie es mit dem Nationalteam weitergeht! Einige Spieler (z.B. Dirk Nowitzki und Sven Schultze) kommen langsam in die Jahr – andere Jungstars (z.B. Robin Benzing und Philipp Schwethelm) haben gezeigt, dass sie echte Ambitionen haben. Und frage ich mich natürlich auch, wie lange Dirk Bauermann noch der richtige für den Trainerjob ist…

Double-Header zum Saisonstart

Nachdem bereits am letzten Wochenende die ersten Jugendteams des USV Potsdam Basketball die neue Saison erfolgreich eröffnet haben, starten am kommenden Samstag zwei der vier Herrenteams in die selbige! Dabei treffen auch gleich die beiden Ligakonkurrenten der Herren 2 und 3 des USV aufeinander. Durch eine geänderte Regel des Brandenburgischen Basketballverbandes ist es in dieser Saison erstmals möglich, dass auch in der Landesliga mehrere Teams desselben Vereins gegeneinander spielen. Eine weitere Neuerung besteht darin, dass die Meisterschaft nun auch (wie schon seit Jahren in der Bezirks- und Oberliga üblich) in einem Final-4-Turnier ausgetragen wird.

Die Herren 2, deren Kader wieder aus einem guten Mix aus jungen Spielern und „alten Hasen“ bestehen wird, starten die Saison mit einem Heimturnier. Zu Gast sind neben dem drittplatzierten Bezirksligaaufsteiger aus Eisenhüttenstadt eben auch die Herren 3, die als Vizemeister zum ersten Mal den Schritt in die höhere Liga wagen.

Leider müssen wir in dieser Saison auf Daniel (zockt lieber in der Regionalliga bei unserer 1. Herren) und Viktor (ist nach HH umgezogen) verzichten und werden so im Aufbau und auf den Flügeln etwas schwächer. Zwar können wir mit Steffen „Schrotti“ Schröter auch einen sehr guten Neuzugang verzeichnen, der aber leider gleich beim ersten Einsatz fehlt 🙁 Nur gut, dass unterm Korb alles beim Alten bleibt! Na mal schauen was da so geht. Wir wollen auf jeden Fall drei Teams hinter uns lassen und damit die Final-4 erreichen!!!

Aber nun freuen wir uns erst einmal auf viele Zuschauer zum Auftakt am Samstag. Um 10 Uhr geht es los und das interne Highlight gibt es dann um 14 Uhr im OSZ 1 in der Jägerallee!