Schlagwort-Archive: primzahl

Projekt Euler: Level 2 erreicht – 50 Probleme gelöst

Neben dem Wandern und den Arbeiten an meinem Wiki-Tooltip-Plugin blieb in den letzten Monaten noch etwas Zeit, um das eine oder andere Problem vom Projekt Euler zu lösen. Oft waren dabei die eigentlichen Lösungen der Probleme einfacher zu finden, als die Dokumentation hier in meinem Blog zu erstellen 😉

Nun ist aber Level 2 erreicht und es gab einen Award für das Lösen von 50 aufeinander folgenden Problemen! Seit dem Erreichen von Level 1, gab es die gewohnte, bunte Mischung aus Primzahlen, pandigitalen Zahlen, Fakultäten, Potenzen und sehr großen Zahlen. Eben allem, was dem Mathe-Knobler eine Freude bereitet 🙂

Alle Lösungen habe ich mit meinem kleinen Framework in Java programmiert und auf GitHub zum freien Verfügung gestellt! Auf geht’s zu den nächsten 25 Problemen bis Level 3…

Projekt Euler: Level 1 – die Reise beginnt

Geschafft! Die ersten 25 Probleme des Projekt Euler habe ich gelöst UND auch dokumentiert 🙂 Damit ist das erste Level erreicht und auch ein weiterer Badge „The Journey Begins“ wurde frei geschaltet. Die Mischung der Themen war recht bunt. Von einfachen Such- und Sortieraufgaben über Primzahlen und -faktoren bis hin zu Fibonacci- und Collatz-Reihen war alles dabei. Und auch wenn ich die Lösung nicht immer aus dem Ärmel schütteln konnte, so bin ich meinen Ziel treu geblieben und habe ein Problem nach dem anderen gelöst. Lediglich Problem 67 tanzt aus der Reihe, da es sich sehr leicht auf Basis von Problem 18 realisieren ließ.

Die Entscheidung, von Anfang alles auf einem eigenen kleinen Java-Framework aufzusetzen, hat sich in jedem Fall gelohnt. Einzelne Probleme können gegenseitig Teile wiederverwenden und die zentralisierte Zeitmessung und Ausgabe ist mehr als hilfreich. Bisher sind immerhin drei Pakete, ein Interface und 32 Klassen entstanden! Alles zusammen habe ich in einem Klassendiagramm dargestellt:

Klassendiagramm für Projekt Euler – Problem 1 bis 24 und 67

Ich freue mich, wenn meine Lösungen den einen oder anderen inspirieren können und bin wirklich gespannt, was das Projekt noch zu bieten hat 🙂