WebSockets standardisiert

Vor einigen Tagen hat mich ein guter Freund auf einen Artikel bei Golem hingewiesen, der über die Standardisierung von WebSockets berichtet. Die RFC 6455 des IETF legt fest, wie Browser und Webserver bidirektional mit einander kommunizieren können. Das heißt, dass nun auch der Webserver aktiv Daten an den Client schicken kann, ohne das dieser direkt vorher beim Server angefragt hat – eine Art „Push-Service“ also.

Ich hatte Ende 2004 / Anfang 2005 in meiner Masterarbeit am HPI bereits zu diesem Thema entwickelt. Allerdings setzte meine Lösung damals noch auf HTTP und andere Protokolle als Träger auf. Die heutigen WebSockets sind einige Schichten tiefer angesetzt und werden direkt über TCP abgewickelt. Das vermeidet einigen Overhead und sorgt so für eine gute Performance. Ich freue mich sehr über diese Entwicklung, da wir dadurch viel Rechnerleistung auf den Clients sparen können…

Frohes Fest 2011

GB Bild
Mein-GB.com

Wie all die Jahre kommt auch heute wieder der alte Mann mit dem dicken Sack vorbei, der früher grün war und erst durch das emsige Treiben von Coca Cola zu dem geworden ist, was wir heute von ihm erwarten 😉 Lasst uns die Gelegenheit nutzen, um eben nicht in Hektik zu verfallen, sondern vielmehr im Kreise unserer Lieben ein paar ruhige, entspannende Stunden zu erleben!

In diesem Sinne: Genießt die Feiertage! Ich werde es tun 😎

Irland ist eine Reise wert! – Part 2

In der letzten Woche ging es für einen so genannten vorbereitenden Besuch nach Galway, Irland! Unsere Partner von Translex Language Services hatten eingeladen, um weitere gemeinsame EU-Projekte zu besprechen. Und da zzt. ja eh nicht viel zu tun (ich hoffe, die Ironie ist angekommen ;-)) und die Zeit bis zu den nächsten Abgabeterminen für Projektanträge nicht mehr weit ist, mussten wir uns noch vor dem vierten Advent treffen. Gesagt – getan! Die Herausforderung bestand nur darin, dass pro Tag nur zwei Direktflüge Berlin in Richtung Dublin verlassen 🙁 Also hieß es am Mittwoch über Zürich hin und am Freitag über Frankfurt zurück…

Für alle, die meine Rückreise nicht live per Foursquare und Facebook mitverfolgt haben, hier eine kurze Zusammenfassung:
Bis Dublin lief alles super. Im Landeanflug auf Frankfurt erfahren wir, dass wir – wegen unserer 15 minütigen Verspätung – umgebucht wurden, was eine Übernachtung bedeuten würde! Außerdem lerne ich, dass Irland nicht zum Schengener Abkommen gehört, was 1. eine Außenposition, sprich Bustransfer zum Terminal, und 2. Passkontrolle plus zusätzlicher Gepäckkontrolle für den Weiterflug nach Berlin bedeutet! Wir (eine Gruppe von ca. 5 Leuten) entscheiden uns trotz der Umbuchansage einen „kleinen“ Sprint von gefühlten 3km hinzulegen, um total verschwitz am Schalter zu erfahren, dass unser Flug 30 Minuten Verspätung hat und wenn de facto 50 Minuten später starten konnten. Und damit es zum Schluss nicht langweilig wird, finde ich pünktlich um Mitternacht (also 12 Stunden nach Abreise) mein Auto total zugeschneit im Berliner Norden wieder…

Aber alles in allem hat es sich doch gelohnt! Die Arbeit war erfolgreich und Irland mal wieder eine Reise wert. Ich habe mal ein paar Handyfotos in meinem neuen Account bei flickr eingestellt:

STA Alumni Lokalgruppentreffen Berlin 12/11

In der Vorweihnachtszeit gerät des letzte Treffen der Lokalgruppe Berlin des STA Alumni e.V. fast in Vergessenheit. Dennoch trifft man sich heute Abend wie immer ab 19:00 Uhr im Paracas II, um das gemeinsame Netzwerk zu pflegen und das Vereinsjahr in geselliger Runde ausklingen zu lassen…

Ich kann leider nicht dabei sein, da ich eingeladen wurde, Bundesliga Handball mit den Füchsen Berlin zu erleben!