Schlagwort-Archive: bad schlema

#ERZHIKE 2018 – meine sportliche Herausforderung in diesem Sommer

Nachdem ich im letzten Jahr nun endlich die 100 Kilometer des Mammutmarsch in unter 24 Stunden bewältigt hatte, war für mich klar, dass ich diese Erfahrung kein zweites Mal brauche. Dennoch bin ich dem Wandern treu geblieben und suche andere Herausforderungen in dieser tollen Sportart. In diesem Jahr soll es nun der ERZHIKE sein, der genau in einer Woche startet! Dieses Event hatte ich mir schon für 2017 vorgenommen, musste es aber nach den Strapazen des Mammutmarsches wieder absagen.

Die Distanz des ERZHIKE ist mit ca. 105 Kilometern ähnlich zu der des Mammutmarsches. Wesentlicher Unterschied und damit auch meine persönlichen Herausforderungen sind hier

  • die Höhenmeter und
  • die Aufteilung in 3 Etappen an 3 Tagen.

In der Vorbereitung haben wir versucht, beides zu trainieren. Die Höhenmeter in unseren Regionen zu finden, ist nicht einfach, aber die Hügel rundum Wannsee und die Potsdamer Ravensberge bieten doch entsprechende Möglichkeiten, auch wenn man hier oft viele kleine Runden drehen muss. Den Start an 3 aufeinanderfolgenden Tagen konnten wir leider nicht mehr simulieren. Dies ist dann doch zu schwer mit Arbeit, Familien und anderen Aktivitäten zu koordinieren.

Vor einigen Tagen kamen nun die Informationen zu den 3 Tagen am nächsten Wochenende. Mittel- und damit auch immer Start- und Zielpunkt des ERZHIKE ist des Kurhotel Bad Schlema im Westerzgebirge. Damit sind ruhige und trockene Nächte und eine solide Versorgung gesichert. Das Gesamtevent erstreckt sich über 3 Etappen an 3 Tagen, wobei man auch nur an einzelnen Etappen teilnehmen kann. Wir haben uns aber natürlich für den gesamten Marsch entschieden:

Die Etappen des HERZHIKE 2018
Eine Übersicht der drei Etappen des ERZHIKE 2018 rundum Bad Schlema (Quelle: Flyer ERHIKE 2018, Kreissportbund
Erzgebirge e.V.)

Etappe 1 – Freitag – 17:00 – 16 km – 358 hm

Gestartet wird der ERZHIKE in diesem Jahr am Freitag um 17 Uhr. So können wir ganz in Ruhe im Laufe des Tages anreisen. Der Checkin ist ab 13 Uhr möglich. In einer ersten, abendlichen Etappe über schlanke 16 Kilometer lernt man die Gegend etwas kennen und wird im Ziel mit einem „Get Together“ am Grillbuffet belohnt.

Etappe 2 – Samstag – 7:00 – 58 km – 863 hm

Bereits um 5 Uhr startet der zweite Tag. Nach neuerlichem Checkin und ausgiebigen Frühstück geht es um 7 Uhr auf den längsten Teilabschnitt über fast 60 Kilometer und knapp 900 Höhenmeter. Der Rundkurs führt im Uhrzeigersinn über 16 Kontroll- und Versorgungspunkte und hält wohl einige tollen Aussichtspunkte bereit. Der Veranstalter hat die Tour als „Talsperren-Wanderung“ bezeichnet. Hoffentlich lässt die Anstrengung genügend Energie übrig, um die Landschaft zu genießen!

Für die gut 60 Kilometer rechne ich mit ca. 14 Stunden Laufzeit inkl. Pausen, so dass ich von einer Zielankunft gegen 21 Uhr ausgehe! Hoffentlich ist das geplante Abend-Buffet noch reichlich bestückt, denn Appetit werden wir in jedem Fall haben 🙂

Etappe 3 – Sonntag – 7:00 – 31 km – 553 hm

Nach einer kurzen Nacht startet auch der dritte Tag wieder um 5 Uhr.

Ich bin wirklich gespannt, wie wir um 7 Uhr wieder am Start stehen werden!

Der sonntägliche Rundkurs führt wieder im Uhrzeigersinn durch die Wälder um Schneeberg. Im Ziel erwartet uns dann noch ein lecker Finisher-Essen. Wir werden nach den Anstrengungen den Rückweg aber erst am frühen Montagmorgen antreten.

Fazit

Die Spannung steigt und ich schwanke minütlich zwischen Vorfreude und Anspannung vor dieser sportlichen Herausforderung. Zu den neuen Erfahrungen der Höhe und mehreren Tagen wird auch das Wetter sein Übriges dazu geben. Ich hoffe, dass uns die Temperaturen nicht all zu sehr zusetzen!

Ich melde mich dann wieder das eine oder anderen Mal von der Strecke! Mal schauen, wie es im Erzgebirge um die mobile Datenanbindung bestellt ist!