Schlagwort-Archive: mammutmarsch

#Mammutmarsch 2017

Das bisher heißeste Wochenende des Jahres steht vor der Tür und für Frank, mich und weiteren 2498 Wanderlustigen geht es auf den Mammutmarsch! Mit unseren 175 Trainingskilometern seit dem Ende der Basketballsaison fühlen wir uns sehr gut vorbereitet. Für mich ist es der dritte Versuch und ich bin guter Hoffnung, diese Herausforderung endlich meistern zu können. Nach dem Abbruch im letzten Jahr hoffe ich nur, dass alle Teilnehmer und die Veranstalter gut vorbereitet sind und wir alle erschöpft aber glücklich am Sonntag in Gusow ankommen 🙂

Ich werde hier wieder regelmäßig berichten. Ich denke so alle 15 Kilometer, also jeweils nach 3 Stunden, werde ich einen kurzen Beitrag posten. Das passt dann auch ganz gut zu den Verpflegungspunkten bei Kilometer 15, 44, 60 und 75. Nun heißt es noch einmal gut ausruhen, ordentlich essen und trinken, und den freien Brückentag genießen. Wir sehen uns morgen ab 15 Uhr beim Start in Erkner…

Mammutmarsch 2016 – mein Rückblick

Am vergangenen Wochenende stand nun also ein weiterer Mammutmarsch auf dem Programm. Leider wurde dieser am Sonntag bereits gegen 4:30 Uhr abgebrochen. Für mich war das wirklich sehr schade. Als ich von erführ, war ich kurz vor dem 3. Versorgungspunkt und fühle mich recht gut. Da wären bestimmt 80 oder vielleicht sogar die kompletten 100 Kilometer drin gewesen. Fangen wir aber vorne an:

Mammutmarsch 2016 – mein Rückblick weiterlesen

Mammutmarsch 2016

Morgen ist es nun endlich soweit: Der Mammutmarsch 2016 lädt zum „Spaziergang“ über 100 Kilometer! In diesem Jahr starten die 2500 Teilnehmer im Sportzentrum am Müggelsee, um binnen 24 Stunden bis nach Gusow zu laufen.

Nachdem ich im letzten Jahr ohne große Vorbereitungen bis Kilometer 70 gekommen bin, sind Karli und ich guten Mutes, dieses Jahr die gesamte Distanz zu schaffen. Wir starten in der ersten (von 10) Gruppen gegen 15:45 Uhr. Ich werde wieder alle 10 Kilometer, also ca. alle 2 Stunden hier einen Post hinterlassen. Auf der nachfolgenden Karte seht ihr dann über die Zeit den Verlauf der Strecke:

Jetzt heißt es noch einmal richtig ausschlafen und morgen ordentlich Kohlehydrate schaufeln! Ich melde mich dann von der Strecke – hoffentlich bei nicht all zu heißem, aber trockenem Wetter 😎

Mammutmarsch 2015 – mein Rückblick

Vor ziemlich genau vier Tagen bin ich sehr erschöpft und mit schmerzend steifen Knie am 3. Versorgungspunkt bei Kilometer 69 angekommen und ausgestiegen. Nun, da der alltäglich Gang wieder normal aussieht und nahezu uneingeschränkt möglich ist, möchte ich hier einmal meinen persönlichen Rückblick auf meinen ersten Mammutmarsch geben.

Mammutmarsch 2015 – mein Rückblick weiterlesen

Mammutmarsch 2015: Sonntag, 10:15 Uhr, 69 km – mein Ausstieg

Nach dem ich schon ziemlich lediert am VP 2 ankam, fiel mir die Entscheidung weiter zu laufen wirklich schwer. Aber weiteren „nur“ 15 km sollten doch möglich sein…

Bereits nach 5 Kilometern bereute ich die Entscheidung als sich dieselben Symptome,  wie bei Karli zeigten – nur am rechten Knie 🙂 Letztendlich War es der reine Wille, bis zum VP 3 zu gehen. So habe ich nun also die 69km in 17:00 / 14:09 Stunden absolviert. Für meinen ersten Marsch gar nicht so schlecht, oder?

Mammutmarsch 2015: Sonntag, 5:30 Uhr, 54 km

Die Nacht ist überstanden – JUHU!!! Doch leider nicht ohne Verluste: Karli’s Knie ist Set dem 1. VP immer mehr geschwollen,  so dass er bei 40km aussteigen musste 🙁

Ich habe es nun bis hier geschafft. Meine Füße werden von Walnuss großen Blasen geschmückt. Wie der Wolf in meiner Hose aussieht, möchte ich gar nicht wissen 🙁

Egal! Der nächste VP ist nur 15km entfernt – das sollte gehen…

Mammutmarsch 2015: Samstag, 16:15 Uhr, noch 1h bis zum Start

Nachdem wir pünktlich am Startpunkt ankamen und mit einem Regenschauer begrüßt wurden, hat sich der Himmel jetzt wieder auf geklart und die Luft ist herrlich frisch. Startnummer und T-Shirts sind geholt. Nun noch ein bißchen chillen und dann ab auf die Strecke 🙂