Archiv der Kategorie: Sport

Extremsportler des Jahres gesucht

Kristin Boese | Foto by www.sport2.de Als Kristin nach unserem Abi ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation anfing, konnte noch keiner ahnen, was heute aus ihr werden würde… 12 Jahre später ist sie nicht nur frisch gebackener „Kitesurfer des Jahres“ – mal ganz von den anderen Titeln der letzten Jahre abgesehen -, sondern steht auch zur Wahl zum „Extremsportler des Jahres“!!!

Also, kurz ihre Seite gecheckt und dann ab zur Abstimmung und den Haken an der richtigen Stelle setzen! Wäre doch gelacht, wenn wir sie nicht auf den Thron heben 😎

Was für ein Wochenende!

An diesem Wochenende ging es für die Herren III des USV Potsdam Basketball zum Auswärtsturnier nach Zepernick, da der Gastgeber Schwanebeck keine eigene Halle hat. 😉 Mit nur 8 Spielern ging es gegen Glienicke und die Heimmannschaft – dem aktuellen Tabellenführer – und… 2 Siege waren drin!!! Und damit sind wir wohl der Aufstiegsrunde so nah wie noch nie in dieser Saison. Zum Glück spielten wir schon am Samstag, denn den Muskelkater und die vielen Blessuren hätte ich an einem Montag nicht gebrauchen können 🙂

Und dann war ja da noch das lang ersehnte Rückspiel im Lokalderby unserer Herren I gegen den „Lieblingsgegner“ aus Stahnsdorf. Ich war viel zu fertig von der Reise nach Zepernick und verpasste doch glatt die Sensation: Wir gewinnen mit einem Punkt! Und damit ist der Platz in den Playoffs sicher – es geht „nur“ noch um den 3. oder 4. Platz.

Ausführliche Infos, Analysen, Kommentare und Bilder gibt es wie immer auf den Seiten des USV Potsdam Basketball

persönliche Rezension: „L-Carnitin. Ein Fitmacher ganz besonderer Art.“

Nachdem ich auf meiner alten Seiten das eine oder andere Buch rezensiert habe, will ich dies hier fortsetzen. Im ersten Schritt sollen die bereits vorhandenen Rezensionen wieder veröffentlicht werden:

Dieses Buch ist ein ziemlich gutes Sammelwerk zum Thema „L-Carnithin“. Es allgemein verständlich geschrieben und der Autor stützt sich auf viele Quellen. Er versucht auch, nicht zu sehr in biologische, chemische oder medizinische Gefilde abzudriften. Es wird ausführlich auf Risiken und Nebenwirkungen (die es fast gar nicht gibt), Einnahmequellen und -zyklen sowie die Wirkungsweise von L-Carnithin eingegangen.

Allerdings gibt es offensichtlich nicht sehr viel zu diesem Thema zu sagen, so dass die 87 Seiten einfach nicht wirklich gefüllt werden. Ab und zu hatte ich das Gefühl, dass der Autor krampfhaft versucht durch Wiederholungen die Seitenzahl nach oben zu treiben. Ich glaube, dass derselbe Inhalt auch in 50 bis 60 Seiten gepasst hätte.

Was ich ziemlich interessant finde, sind einige Interviews am Ende des Buches. Hier berichten verschiedenen Athleten über ihre Erfahrungen mit der Nahrungsergänzung. Dabei wird deutlich, dass L-Carnithin (mindestens) eine Schattenseite hat, die ich auch schon selber zu spüren bekommen habe.

Erhältlich ist das Buch u.a. bei Amazon und jeden anderen ordentlichen Buchladen eures Vertrauens!