Archiv der Kategorie: Literatur

persönliche Rezension: „Synergistisches Muskeltraining“

Heute möchte ich nach langer Zeit wieder einmal ein Buch rezensieren. Immer wieder fragen mich Freunde, Kollegen und Trainingspartner nach welchen Plänen ich mein Krafttraining gestalte. Dabei kann ich nur immer wieder mein allererstes Buch aus diesem Bereich empfehlen: Synergistisches Muskeltraining von Klaus Arndt

Ich habe mir das gute Stück bereits Anfang der 2000er gekauft. Aber trotz seines Alters ist es ein guter Wegbegleiter beim Krafttraining, in dem man immer wieder mal nachschlägt und sich neu inspirieren lässt.

Das Buch ist im Wesentlichen in drei Teile untergliedert:

Grundlagen

Im ersten Kapitel werden die Grundlagen des synergistischen Muskeltrainings dargestellt. Dabei wird auf die wesentlichen Vorteile eines so gestalteten Trainings eingegangen:

  • geringer Zeitaufwand
  • rasanter Muskelaufbau
  • optimale Symmetrie

Übungen

Der zweite, weit aus größte Teil des Buches erklärt viele Übungen für alle Körperpartien (Rücken, Brust, Schultern, Bi- und Trizeps, Bauch und Beine). Dabei sind die Übungen nach ihrem Wirkungsgrad für ein effektives und effizientes Krafttraining geordnet. Alle Übungen werden detailliert beschrieben und sind mit Grafiken dargestellt.

Trainingsprogramme

Im letzten und für den täglichen Gebrauch nützlichsten Teil des Buches stellt der Autor verschiedene Trainingspläne vor. Dabei kann man zwischen jeweils 2 Plänen für 2, 3 oder 4 Trainingseinheiten pro Woche wählen. All diese Pläne sind so ausgelegt, dass pro Woche der gesamte Körper gleichmäßig gefordert wird. Und das mit zeitlich sehr geringem Aufwand: Selbst für die Pläne mit nur 2 Einheiten pro Woche braucht man nicht mehr als 45 Minuten pro Tag, wenn man konzentriert an sich arbeitet! Außerdem werden Spezialprogramm für Bi- und Trizeps sowie die Schultern, und ein Erholungsprogramm vorgestellt.

Fazit

Ich liebe dieses Fachbuch, da es sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene einen super Leitfaden für ein ausgeglichenes Kraft- und Muskeltraining bietet! Es setzt betont auf die großen, schweren Grundübungen, die kurze, intensive Trainingseinheiten erlauben und dennoch einen schnell sicht- und spürbaren sowie lang anhaltenden Erfolg ermöglichen.

persönliche Rezension: „L-Carnitin. Ein Fitmacher ganz besonderer Art.“

Nachdem ich auf meiner alten Seiten das eine oder andere Buch rezensiert habe, will ich dies hier fortsetzen. Im ersten Schritt sollen die bereits vorhandenen Rezensionen wieder veröffentlicht werden:

Dieses Buch ist ein ziemlich gutes Sammelwerk zum Thema „L-Carnithin“. Es allgemein verständlich geschrieben und der Autor stützt sich auf viele Quellen. Er versucht auch, nicht zu sehr in biologische, chemische oder medizinische Gefilde abzudriften. Es wird ausführlich auf Risiken und Nebenwirkungen (die es fast gar nicht gibt), Einnahmequellen und -zyklen sowie die Wirkungsweise von L-Carnithin eingegangen.

Allerdings gibt es offensichtlich nicht sehr viel zu diesem Thema zu sagen, so dass die 87 Seiten einfach nicht wirklich gefüllt werden. Ab und zu hatte ich das Gefühl, dass der Autor krampfhaft versucht durch Wiederholungen die Seitenzahl nach oben zu treiben. Ich glaube, dass derselbe Inhalt auch in 50 bis 60 Seiten gepasst hätte.

Was ich ziemlich interessant finde, sind einige Interviews am Ende des Buches. Hier berichten verschiedenen Athleten über ihre Erfahrungen mit der Nahrungsergänzung. Dabei wird deutlich, dass L-Carnithin (mindestens) eine Schattenseite hat, die ich auch schon selber zu spüren bekommen habe.

Erhältlich ist das Buch u.a. bei Amazon und jeden anderen ordentlichen Buchladen eures Vertrauens!