BBV Playoffs 2010

21. Februar 2010
27. Februar 2010
6. März 2010
20. März 2010
21. März 2010
27. März 2010

Die Hauptrunde der Oberliga des Brandenburgischen Basketball-Verbands ist geschafft und nun stehen die Aufstiegsspiele auf dem Plan! Richtige Spiele gegen den Abstieg wird es leider nicht geben, da mit dem vorzeitigen Rückzug von Frankfurt bereits dieser letzte Platz vergeben ist.
Um den Aufstieg in die 2. Regionalliga spielen in diesem Jahr die Teams aus Brandenburg, Königs Wusterhausen, Potsdam und Schwedt. Wie schon im letzten Jahr habe ich einmal die Teams im direkten Vergleich gegenüber gestellt und meine eigene Prognose zum Verlauf der Playoffs abgegeben.

Starten wir also mit den nackten Zahlen. Hier die direkten Vergleiche der vier Teams:

direkte
Vergleiche
Heim
KW BRB USV Schwedt
G
a
s
t
KW X 74 : 72 68 : 79 88 : 85
BRB 91 : 74 X 77 : 68 73 : 92
USV 78 : 92 67 : 61 X 73 : 82
Schwedt 78 : 68 104 : 64 55 : 57 X

Daraus ergeben sich folgende Tabellen für die Heim- und Auswärtsspiele sowie die Minitabelle der Top-4:

Heim
Brandenburg 3 : 0 245 : 197 +48
Königs Wusterhausen 2 : 1 247 : 234 +13
Potsdam 1 : 2 200 : 204 -4
Schwedt 1 : 2 234 : 259 -25


Gast
Potsdam 2 : 1 235 : 218 +17
Königs Wusterhausen 1 : 2 236 : 230 +6
Brandenburg 1 : 2 234 : 241 -7
Schwedt 1 : 2 189 : 237 -48


Gesamt
Brandenburg 4 : 2 479 : 438 +41
Königs Wusterhausen 3 : 3 483 : 464 +19
Potsdam 3 : 3 435 : 422 +13
Schwedt 2 : 4 423 : 496 -73


Was heißen diese ganzen Zahlen nun aber in Worten? Hier meine kleine Einschätzung:

  1. So eng wie in diesem Jahr war es noch nie! Es gibt keinen eindeutigen Favouriten, da alle Teams vor allem auswärts recht schwach waren. Es bleibt abzuwarten, wie die Vorbereitungen auf die Playoffs gelaufen sind.
  2. Mit Brandenburg steht das Team mit der jüngsten Regionalligaerfahrung an der Spitze. Zu Hause gegen die Playoff-Konkurrenten bisher ungeschlagen, muss man auch wieder in diesem Jahr fest mit ihnen rechnen!
  3. Königs Wusterhausen und Potsdam teilen sich punktgleich das Mittelfeld. Und auch in der Saison lief es zwischen beiden Teams sehr ausgeglichen: es konnte jeweils das Gastspiel gewonnen werden!
    Der wichtige Unterschied ist allerdings, dass es für KW die ersten Playoffs der Vereinsgeschichte sind und da muss man einfach mal schauen, ob die Nerven halten. Potsdam ist im Gegenzug zum vierten Mal in Folge dabei und muss sehen, dass die neuen Formationen gut zusammen spielen.
  4. Zu guter Letzt ist mit Schwedt wieder einmal ein Urgestein dabei, das am Ende nie mehr als den 2. Platz erreichen konnte. Auch in diesem Jahr stehen die Vorzeichen recht schlecht. So wurde der Einzug in die Playoff nur über den direkten Vergleich gegen Fürstenwalde geschafft. In Summe konnten nur 2 Siege gegen die Konkurrenten eingefahren werden. Dennoch ist Schwedt immer für eine Überraschung gut und kann für das eine oder andere Team sicher zum Stolperstein werden.

Mein Fazit: Ich weiß es nicht! Jeder hat sehr gute Chancen den Titel zu holen und deshalb drücke ich natürlich dem USV ganz fest du Daumen. Die Siege zum Ende der Saison lassen ja auf Einiges hoffen!

2 Gedanken zu „BBV Playoffs 2010“

  1. ACHTUNG, es gab einige Terminänderungen!!! Das erste Heimspiel wurde im einen Tag auf den 21. Februar und das Rückspiel gegen BRB um eine Woche – auf den 21.03. – verschoben!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>